ÜBUNGSLEITER - SONDERAUSBILDUNG

Übungsleiter-Sonderausbildungen während der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher
in Kooperation mit dem Landessportbund NRW

„Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“
„Bewegung, Spiel und Sport für 6-12jährige“

 

Aufbau der Übungsleiterausbildungen im Kinder- und Jugendbereich des Landessportbundes NRW

1 Lizenzstufe C  (Übungsleiter C)

Basismodul für Übungsleiter C , Trainer C und Jugendleiter (30 LE)

Aufbaumodul  Kinder / Jugendliche (90 LE )

 

2. Lizenzstufe B (Übungsleiter-Sonderausbildung)

Basismodul Bewegungserziehung (40 LE)

Aufbaumodul Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter (30 LE)

Aufbaumodul Bewegung Spiel und Sport für 6- bis 12-jährige Kinder (30 LE)

Aufbaumodul Gesundheitstraining für Kinder (30 LE)

(LE = Lehreinheiten)

 

Die Fachschule für Sozialpädagogik bietet ihren Studierenden an während der Ausbildung zum /zur Erzieher / Erzieherin die Übungsleiter-Sonderausbildung zu machen.

Ansprechpartnerin ist Christine Plur (Fachlehrerin Sport / Sozialpädagogik).

 

Organisatorisches:

Die Übungsleiter-Sonderausbildung ist offen für die Unterstufe.

Im ersten Ausbildungsjahr findet zusätzlich zum Unterricht der Unterstufe mittwochs 7./8./9. Stunde (13.20 Uhr bis 15.35 Uhr) Unterricht nur für die Teilnehmer/innen der Übungsleiter-Sonderausbildung statt.

Während der Blockpraktika findet kein Unterricht statt.

Die Teilnehmer(innen)zahl ist auf 20 begrenzt.

Die Teilnahmebescheinigungen werden mit erfolgreichem Abschluss und der Abschlussprüfungen nach der Mittelstufe ausgehändigt.

 

Studienfahrt:

Jedes Jahr wird eine Studienfahrt über mit bewegungspädagogischem Schwerpunkt durchgeführt. Meist ist die Sportschule Hachen das Ziel. 2011 werden wir im Kletterpark Soest im Hochseilpark klettern und ein zweitägiges zirkuspädagogisches Seminar mit dem Circus Balloni erleben.

Für die Studienfahrt fallen Kosten von ca. 120,-- bis 150,-- Euro an.

 

Wislearn:

Alle aktuellen Informationen über den Ausbildungsgang, wie Termine, Arbeitsblätter… werden in der Lernplattform wislearn eingestellt und können von dort auf den eigenen PC heruntergeladen werden. Ein Einloggen in wislearn ist Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang.

Leistungsnachweise:

  • Die Teilnehmenden müssen eine Hospitation in einer Kinderturngruppe für Kinder unter 6 Jahren oder Eltern-Kind-Turngruppe nachweisen.
  • Die Teilnehmenden müssen eine Hospitation in einer Sportgruppe für Kinder im Alter von 6-12 Jahren nachweisen, die ein breit gefächertes Angebot  von Spiel, Sport, Bewegung bietet.
  • Die Teilnehmenden müssen eine Bewegungsstunde mit Kindern, die jünger als 6 Jahre sind, durchführen und schriftlich planen und reflektieren. Dabei werden Sie von der Lehrkraft besucht und beraten. (Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter)
    (Kindergartenpraktikum im Mai / Juni  oder mit Kindern des benachbarten Kindergartens während der Mitwochstermine)
  • Die Teilnehmenden müssen eine Bewegungsstunde mit Kindern, die im Alter von 6-12 Jahren sind, durchführen und schriftlich planen und reflektieren. (Bewegung, Spiel und Sport für 6-12jährige)

(Mittelstufenpraktikum oder Vereinsgruppe)

  • Fehlzeiten:
    Krankheitsbedingtes Fehlen muss per Attest nachgewiesen werden. Die verpassten Inhalte müssen schriftlich nachgearbeitet werden. Bei zu viel Fehlzeiten behält sich die Schule vor, in Absprache mit dem Landessportbund kein Zertifikat auszustellen.

 

Zertifikate

Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Sonderausbildung zwei Bescheinigungen des LandesSportBundes über die erworbenen Qualifikationen mit einer Gültigkeit von vier Jahren.

Die Teilnehmenden ohne ÜbungsleiterInnen-Lizenz erhalten eine qualifizierte Teilnahme-Bescheinigung.

Teilnehmende mit einer gültigen ÜbungsleiterInnen-C-Lizenz erhalten das Zertifikat „ÜbungsleiterInnen-Sonderausbildung Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“ bzw. „ÜbungsleiterInnen-Sonderausbildung Bewegung, Spiel und Sport mit 6-12jährigen“.

Die Bescheinigungen müssen nach Ablauf von vier Jahren durch die Teilnahme an einem Wochenendseminar mit entsprechenden Inhalten beim LSB verlängert werden.

(Eine nachträgliche Umschreibung der Teilnahmebescheinigung in eine Lizenz kann nach erfolgreicher Teilnahme an der ÜbungsleiterInnenausbildung C innerhalb von vier Jahren erfolgen.)

 

Ziele:

  • Die ÜL sollen durch grundlegende theoretische Kenntnisse zu der Überzeugung gelangen, dass und wie das vorgestellte Konzept der Bewegungserziehung begründet ist und dass dadurch Kinder in Verbindung mit entsprechenden Inhalten und Methoden in der Entwicklung ihrer gesamten Persönlichkeit unterstützt werden.
  • Die ÜL sollen grundlegendes Fachwissen erhalten, um Bewegungsangebote für Kinder einem ganzheitlichen Konzept entsprechend planen, durchführen und auswerten zu können.
  • Die ÜL sollen ihre Bewegungsstunden fachgerecht und sicher nach außen vertreten und begründen können.

 

Inhalte:

Nachfolgend sind die Themen der aufgelistet, die gelehrt werden. Viele Themenbereiche werden sowohl für die Altersgruppe der unter 6jährigen als auch für die Altersgruppe der 6-12jährigen Kinder behandelt.

Manche Themen werden im Unterricht der verschiedenen Fächer behandelt, sportspezifische Themen im Unterricht „Gesundheit / Bewegung“ oder im zusätzlichen Unterrichtsangebot für die Teilnehmenden an den Sonderausbildungen.

 

1. Selbstverständnis der Teilnehmenden

Das persönliche Bewegungs-, Spiel- und Sportverständnis der Teilnehmenden

  • Das Anforderungsprofil von ÜL, die Bewegungserziehung anbieten
  • Bearbeitung von Konflikten in Kinder- und Eltern-Kind-Gruppen - Gruppendynamik
  • Geschlechts- und gruppenspezifisches Verhalten

 

2. Didaktisch-methodische Grundlagen

  • Die Bedeutung der Bewegung und die Zielsetzung der Bewegungserziehung
  • Methodische Grundlagen der Bewegungserziehung
  • Einsatz von Literatur, Musik, Materialien und Geräten

 

3. Entwicklung, Spiel und Lernen

  • Entwicklungstheorien
  • Grundlagen der motorischen Entwicklung
  • Grundlagen der psycho-sozialen Entwicklung
  • Entwicklung des Spielverhaltens
  • Lernverhalten von Kindern

 

4. Planungsgrundlagen

  • Die Planung von Bewegungsangeboten
  • Sicherheitsaspekte
  • Rechtsfragen: Aufsichtspflicht und Haftung

 

5. Gesundheit und Umwelt

  • Gesundheit, Leistungs- und Belastungsfähigkeit
  • Prävention von Haltungs- und Bewegungsauffälligkeiten
  • Verletzungslehre und Erste Hilfe bei Kindern, Kurs
  • Bewegungsumwelt der Kinder

 

6. Vereinsarbeit

  • Überzeugungsarbeit im Verein, externe ReferentIn
  • Elternarbeit
  • Kooperation mit anderen Trägern

 

7. Bewegung, Spiel und Sport in der Praxis

  • Hausrallye
  • Kleine Spiele zur Förderung des Sozialverhaltens
  • Viele kleine Nachtgespenster - Spielformen mit Bettlaken
  • Bewegungsaufgaben mit Alltagsmaterialien
  • Mein Körper und ich - Körpererfahrung
  • Wahrnehmung
  • Geräusche und überall Geräusche
  • Spannung und Entspannung für Große und Kleine
  • „Knall, knall, knall, wir fliegen jetzt ins All“ - Eine Bewegungsgeschichte
  • Einsatz von Großgeräten
  • Bewegungsbaustelle
  • Großgeräte abenteuerlich eingesetzt
  • Kooperative Abenteuerspiele
  • Auf dem Weg zum Tanzen
  • Finger-, Sing- und Darstellungsspiele
  • Bälle, Bälle, Bälle und alle sind rund
  • Pitsch-Patsch-Wasserquatsch
  • Ringen und Raufen
  • Ballspiele
  • Kooperation / Wettkampf im Sport
  • Frisbeespiele
  • Zirkus
  • Konditionstraining attraktiv gestaltet
  • Rope Skipping
  • Fußballvariationen
  • Street Ball
  • Tischtennisvariationen
  • Bewegen in der Natur
  • ...