Beispiel eines Bereichs-Blog-Layout (FAQ-Bereich)

moodle Kopie
KKBK Luftaufnahme 04 2018

 Unser KKBK von oben (Stand 04-2018)

Für eine größere Ansicht Foto anklicken!

 

 

23.11.2020: Präsenzunterricht nach Plan

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, sehr geehrte Ausbildungsbetriebe,

 

ab Montag, 23.11.2020, startet der Schulbetrieb wieder mit Präsenzunterricht nach Plan. Wir freuen uns, Sie wiederzusehen.

Bitte tragen Sie weiterhin verantwortungsvoll dazu bei, die Hygieneregeln zu beachten, in der Schule, auf dem Schulhof, aber auch im privaten Umfeld.

 

Mit freundlichen Grüßen,


Bettina Hund
(Schulleiterin)

 

_____________________________________________________________________

 

10.11.2020:
Kein Präsenzunterricht vom 11.11. bis einschließlich 20.11.2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Infektionszahlen an unserer Schule und damit verbunden die Quarantäneanordnungen für Klassen und Lehrkräfte sind in den letzten Tagen stark angestiegen. Eine sinnvolle Unterrichtsversorgung und die Beaufsichtigung der Einhaltungen der Hygieneregeln ist nicht mehr möglich, das Gesundheitsrisiko für alle steigt. Um dem entgegenzuwirken kommen wir der Aufforderung des Gesundheitsamtes Hagen nach und schließen unsere Schule für den Präsenzunterricht.

Von Mittwoch, 11.11.2020 bis Freitag, 20.11.2020 wechseln wir in das „Lernen auf Distanz“, es findet also kein Präsenz-, sondern nur Distanzunterricht statt.

 

Hier die wichtigsten Informationen in Kürze:

 

Aktuelle Informationen erhalten Sie per E-Mail über den Klassenverteiler und über unsere Homepage

Der Unterricht auf Distanz findet gemäß Stundenplan (LaD) über die Lernplattform Moodle statt.

• Stundenplaninformationen (auch zum Distanzunterricht, LaD) erhalten Sie über die Untis-App.

• Geplante Klassenarbeiten/Klausuren können stattfinden, hierzu erhalten Sie Informationen von Ihren Fachlehrer/innen und über die Untis-App (auch hier hat der Schutz Ihrer Gesundheit Priorität, wir werden große Klassen trennen, damit genügend Abstand vorliegt.)

Die Ausbildungsbetriebe und Praxiseinrichtungen (PiA und BPJ) stellen die Auszubildenden/Studierenden wie für den Berufsschulunterricht an den Berufsschultagen frei.

Sofern die Einrichtungen dies wünschen, kann das Praktikum weiterhin durchgeführt werden (die Schule wird ja nicht aus Infektionsgründen geschlossen, sondern zur Entlastung des Gesamtsystems Hagen).

Die Teilnahme am Distanzunterricht ist für alle Schüler/innen verpflichtend. Bei Fehlzeiten sind Entschuldigungen erforderlich.

Eine Leistungsbewertung erfolgt auch im Lernen auf Distanz.

Die Inhalte des Lernen auf Distanz sind klausurrelevant.

Wie der Schulbetrieb ab Montag, 23.11.2020 wiederaufgenommen wird, erfahren Sie über Ihre Klassenleitungen bzw. unsere Homepage. 

 

Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihre Betriebe/Einrichtungen und Erziehungsberechtigten weiter. Sollten Sie Probleme haben, Lernen auf Distanz zu realisieren (etwa aus technischen Gründen o.ä.), setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrer Klassenleitung in Verbindung. Wir sind bereits dabei, Lösungen zu erarbeiten. Falls Sie jetzt noch Fragen haben, bitte ich Sie, sich bis morgen zu gedulden, dann werden wir versuchen, alle Fragen zu beantworten.

 

Ich wünsche Ihnen trotz allem einen schönen Abend und ein erfolgreiches Lernen auf Distanz.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bettina Hund (Schulleiterin)

___________________________________________________________________

 

NEWS – 30.10.2020

 

Auch wir haben nun den ersten Corona-Fall am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg: Aufgrund einer positiv getesteten Schülerin wurden Quarantänemaßnahmen notwendig, was bedeutet, dass sich aktuell eine Klasse und drei dort unterrichtende Kolleginnen in Quarantäne befinden.

 

Erläuterung:
Nach der Meldung der Covid-19-Infektion sind wir unmittelbar mit dem Gesundheitsamt der Stadt Hagen in Kontakt getreten und haben die nötigen Informationen bereitgestellt. Der Krisenstab der Stadt Hagen hat aktuell neue Bewertungsmaßstäbe für die Kontaktpersonengruppe der Kategorie 1 festgelegt, weswegen alle im errechneten Infektionszeitraum anwesenden Mitschülerinnen und Mitschüler sowie alle unterrichtenden Kolleginnen eine Quarantäne-Anordnung erhalten haben.
Die betroffenen Personen werden am kommenden Dienstag getestet und dürfen die Schule erst nach Freigabe durch das Gesundheitsamt bzw. nach Aufhebung der Quarantäne besuchen.

Laut Gesundheitsamt besteht für alle anderen Klassen sowie für alle Kolleginnen und Kollegen zum derzeitigen Zeitpunkt kein Handlungsbedarf, da sie nicht zur Kontaktpersonengruppe der Kategorie 1 gehören.

 

Hinweis zur Unterrichtskompensation:
Bei infektionsbedingten Einschränkungen (z. B. Lerngruppen oder Kolleginnen und Kollegen in Quarantäne) wird der Unterricht auf "Lernen auf Distanz" umgeschaltet. Die betroffenen Personen werden ab sofort über die Lernplattform Moodle bzw. über E-Mail mit Unterrichtsmaterial versorgt.

 

___________________________________________________________________

 

Nachträgliche Einschulungen


Gastgewerbe: Am 17.11.2020 besteht um 9.30 Uhr die Möglichkeit, sich nachträglich für die Klassen des Gast- und Nahrungsgewerbes einschulen zu lassen. Bitte melden Sie sich hierzu mit vollständigen Einschulungsunterlagen im Sektretariat. 

 

 

___________________________________________________________________

 

Schulbetrieb startet am Montag, 26.10.2020 wie geplant

 

Im Einklang mit den Vorgaben des Schulministeriums NRW (Stand 21.10.2020) starten wir am kommenden Montag, 26.10.2020 in den Regelschulbetrieb:

 

Die Schulen werden ihren angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten mit Unterricht möglichst nach Stundentafel nach den Herbstferien unverändert fortsetzen. Ein solcher Unterrichtsbetrieb mit einem regelmäßigen und geordneten Tagesablauf, mit dem Aufbau von Lernstrategien, der Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie der wichtigen Förderung von sozialer Kompetenz hat für uns alle höchste Priorität. Er gewährleistet am besten das Recht auf schulische Bildung für alle Schülerinnen und Schüler. Nordrhein-Westfalen ist sich darin als Mitglied der Kultusministerkonferenz mit allen Ländern einig. (Aus: Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien, Stand 21.10.2020)

 

Um einen sicheren Schulbetrieb gewährleisten zu können, gelten folgende Regeln:

 

• Abstand mindestens 1,5 m beachten!

• Handhygiene (sachgerechtes Händewaschen und Handdesinfektion) durchführen!

• Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem gesamten Schulgelände und im Unterricht bis zu den Weihnachtsferien!

• Stoßlüften alle 20 Minuten für 5 Minuten

• Querlüften wo immer es möglich ist

• Lüften während der gesamten Pausendauer

 

Wir bitten Sie als Schülerinnen und Schüler, Sorge zu tragen, dass jeder von Ihnen mit entsprechender Kleidung bzw. einer Extra-Jacke, einem Schal oder ähnlichem in der Schule erscheint, da es beim Lüften der Klassenzimmer zwischenzeitlich etwas kühler werden kann.

 

Weitere Informationen des Schulministeriums NRW sowie Informationen zum Thema entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links:


https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten
https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf
https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

 

 

___________________________________________________________________

 

 

NEWS – 31.08.2020: Informationen der Schulleitung zur Coronabetreuungsverordnung

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

die o.g. Verordnungen laufen am 31.8.2020 aus. Wie Sie der Presse entnommen haben, hat unsere Landesregierung neue Verordnungen für den 01.09.2020 angekündigt, u.a. Abschaffung des MNS im Unterricht. Soeben ist die erwartete Schulmail mit einer entsprechenden Verordnung eingetroffen:

 

„Die Coronabetreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen. Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Daraus folgt zugleich, dass Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie – vor, während oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen.

Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.

In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum. (...)“

 

Fakt ist, dass wir nur in wenigen Klassen den Mindestabstand von Sitzplatz zu Sitzplatz einhalten können. Deshalb sehen wir als Schule die Notwendigkeit, ab dem morgigen Tag allen am Schulleben Beteiligten eine einheitliche Verhaltensvorgabe vorzuschlagen.

 

Aus Verantwortung gegenüber Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern – insbesondere den Angehörigen zu Risikogruppen beider Anspruchsgruppen – sowie zum Schutz unserer Praxiseinrichtungen (Altenpflegeeinrichtungen, Kindertageseinrichtungen, etc.) und Ausbildungsbetriebe gilt bis auf Weiteres die dringende Empfehlung, weiterhin auch im Unterricht einen MNS zu tragen, insbesondere dann, wenn der Mindestabstand nicht gewahrt werden kann. Diese dringende Empfehlung wird von dem Gesundheitsamt Hagen ausdrücklich unterstützt. Nur so können wir sicherstellen, dass im Falle einer Coronainfektion innerhalb einer Lerngruppe die Weiterführung des Unterrichts sichergestellt werden kann und wir vor allem den Ausbruch von Coronainfektionen minimieren können.  

 

Wir werden mit den Schüler- und Elternvertretern ins Gespräch kommen, ob bzw. wie wir das Tragen eines MNS im Unterricht weiterhin an unserer Schule realisieren möchten, u.U. mit klaren Regelungen.

 

Diese Vereinbarungen werden wir Ihnen über die E-Mail-Klassenverteiler und die Homepage zugänglich machen.

Ich danke im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Einsicht, den MNS weiterhin zu tragen. Ich erinnere an unsere Devise aus der Coronazeit vor den Ferien, nun in etwas abgewandelter Form:

 

Käthe zeigt Verantwortung – Käthe hält Abstand

Ich schütze dich – du schützt mich. Die Maske bleibt!

Machen Sie mit!

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihren Beitrag zur gemeinsamen Verantwortung für unser aller Gesundheit.

 

Freundliche Grüße von Bettina Hund

OStD‘ Bettina Hund

Schulleiterin am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg Hagen

Liebigstr. 20-22

58095 Hagen

Tel.: 02331 3957-0 gerne auch mobil 0157 50611823

 

___________________________________________________________________

 

 

Wichtig für alle Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten!

 

Alle Schülerinnen und Schüler, die innerhalb der letzen 14 Tage aus einem Corona-Risikogebiet zurückgekehrt sind, bitten wir, unverzüglich per E-Mail mit den Klassenlehrern (für bestehende Klassen) oder der Verwaltung (verwaltungatkkbkha.de) Kontakt aufzunehmen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Eine aktuelle Liste der als Krisengebiete eingestuften Länder finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

 

___________________________________________________________________

  

 

  

Hallo liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs.

 

Nach einem turbulenten zweiten Schulhalbjahr, in dem die Corona-Pandemie unser aller Pläne durcheinander gewirbelt hat, geht es nun mit dem Schuljahr 2020/21 weiter. Wir wünschen Ihnen, liebe Studierende, aber auch allen Angehörigen einen guten Start ins neue Schuljahr, vor allem aber Gesundheit!  

 

Sie finden auf den Seiten unserer Homepage Informationen zu den einzelnen Schulformen, Bildungsgängen und deren Inhalten sowie Formulare, Kontaktdaten und weitere nützliche Informationen.

 

Über Rückfragen und Anregungen freuen wir uns (wirklich!). Mit freundlichen Grüßen,

 

Bettina Hund

Schulleiterin des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs

 

Käthe-Kollwitz-Berufskolleg Hagen
Liebigstraße 20–22
58095 Hagen
Tel.: 0 23 31/39 57-0
Fax: 0 23 31/39 57-44
E-Mail: verwaltungatkkbkha.de*

 

 

Öffnungszeiten/Sprechzeiten unserer Verwaltung im laufenden Schuljahr:kkbk_haupteingang

Montag bis Donnerstag: 08.00 bis 9.30 Uhr und 11.30 bis 15.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 9.30 Uhr und 11.30 bis 13.00 Uhr

 

In der Kernarbeitszeit von 9.30 bis 11.00 Uhr arbeiten die Mitarbeiterinnen ohne Publikumsverkehr in der Verwaltung – auch für Sie! Bitte haben Sie Verständnis! Fest vereinbarte Termine (Beratungsgespräche u.ä.) mit Kolleginnen und Kollegen bleiben davon selbstverständlich unberührt.

 

 

CERTQUA Logo 150px

 

moodle Kopie

 

!!! Aktuelles !!!


Der Präsenzunterricht wird vom 11.11. bis 20.11.2020 durch Lernen auf Distanz ersetzt (siehe Informationen links).

Nächste nachträgliche Einschulung im Gastgewerbe: Dienstag, 17.11.2020, 9.30 Uhr! Bitte im Sekretariat melden!

Abschlussfotos 06-2020 LINK

Käthes Musiklinks LINK

Zu den aktuellen News LINK