Wir freuen uns über Ihr Interesse am Bildungsgang der Fachschule Sozialpädagogik.

 

Im Folgenden finden Sie Eingangsvoraussetzungen sowie weitere zu beachtende Voraussetzungen, um sich bei uns für die Erzieherausbildung anzumelden.

 

Zugangsberechtigung/ Schulabschluss

Schulform

Praktikum

Praktikumsbedingungen

Volle FHR 

Fachoberschule oder Berufsfachschule mit Schwerpunkt Gesundheit/ Soziales

Nein

----------------------------------

Volle FHR

Fachoberschule oder Berufsfachschule ohne Schwerpunkt Gesundheit/ Soziales

Ja

6 Wochen Vollzeit bzw. 480 Std. Teilzeit zusammenhängend in einer einschlägigen/ sozialpädagogischen Einrichtung

FHR nur schulischer Teil

Gymnasium (Klasse 11, bzw. 12), Gesamtschule

Ja

Einjähriges gelenktes einschlägiges Praktikum oder nichteinschlägiges Praktikum plus 6 Wochen Vollzeit bzw. 480 Std. Teilzeit zusammenhängend in einer sozialpädagogischen Einrichtung (An- und Zuerkennung der vollen FHR durch Bezirksregierung, bitte zeitige Kontaktaufnahme bei BezReg, da nicht alle Praktikumsbetriebe geeignet sind)

FHR nur schulischer Teil

Fachoberschule oder Berufsfachschule ohne Schwerpunkt Gesundheit/ Soziales

Ja

Praktikum, welches die volle FHR bescheinigt (An- und Zuerkennung der vollen FHR durch abgebende Schule wo schulischer Teil absolviert wurde oder durch die BezReg, bitte zeitige Kontaktaufnahme mit abgebender Schule oder BezReg) plus 6 Wochen Vollzeit bzw. 480 Std. Teilzeit zusammenhängend in einer sozialpädagogischen Einrichtung

AHR (Abitur)

Gymnasium (Klasse 12, bzw. 13), Gesamtschule

Ja

6 Wochen Vollzeit bzw. 480 Std. Teilzeit zusammenhängend in einer einschlägigen/ sozialpädagogischen Einrichtung oder FSJ, Bufdi im einschlägigen Bereich

FOR + einschlägige, zweijährige Berufsausbildung

Berufsfachschule, z.B. Kinderpflege oder Sozialassistenz,

Nein

 ----------------------------------

FOR + einschlägige fünfjährige Berufstätigkeit

----------------------------------

Nein

----------------------------------

FOR + nichteinschlägige  Berufsausbildung

Handwerk, Verwaltung, Gestaltung, etc.
(Gesellenbrief, IHK, etc.)

Ja

6 Wochen Vollzeit bzw. 480 Std. Teilzeit zusammenhängend innerhalb eines Jahres in einer einschlägigen/ sozialpädagogischen Einrichtung

 

Nachweis der Erfüllung der zuvor beschriebenen Voraussetzungen in beglaubigten Kopien:  

  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung von mind. zwei Jahren oder
  • eine einschlägige fünfjährige Berufstätigkeit oder
  • Abschluss der Höheren Berufsfachschule bzw. der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen (=FHR) oder
  • bei Abitur, Fachhochschulreife (FHR nicht einschlägig) oder FOR nicht einschlägige Berufsausbildung: der Nachweis über die erforderlichen Praktikumszeiten von 6 Wochen.
  • bei Fachhochschulreife (FHR) schulischer Teil nach Klasse 11 Gymnasium: Nachweis über die vollständige FHR durch die Bezirksregierung, ggf. Nachweis über Praktikum über 6 Wochen bei nicht einschlägiger FHR.

Sollte der Schulabschluss im Ausland erfolgt sein, muss das ausländische Zeugnis bei der zuständigen Bezirksregierung anerkannt werden.

Bitte lassen Sie sich für die Bewerbung - entsprechend den Vorgaben - den genauen Umfang/ Arbeitszeiten des Praktikums bescheinigen!

 

Erfahrungen durch Au-pair, Babysitten, Kindertagespflege oder in Altenheimen oder Behindertenwerkstätten erfüllen die Voraussetzungen nicht.

 * (siehe APO-BK, Anlage E)

 

Anmeldung  

Wir nehmen Bewerbungen für die konsekutive Ausbildung erst im Februar 2021 entgegen. Bitte informieren Sie sich mit Hilfe der Homepage über den genauen Anmeldezeitraum und das SchülerOnline System.

Bitte reichen Sie dann erst nach Anmeldung bei Schüler Online vollständige Bewerbungsunterlagen ein. Das Führungszeugnis wird mit Beginn der Ausbildung nachgereicht.

Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.  

Bewerbungsunterlagen:

  1. Ausgedruckte, unterschriebene Schüleronlineformular
  2. Zeugnis des höchsten schulischen Abschlusses, mindestens Fachoberschulreife (=Mittlere Reife) in beglaubigter Kopie
  3. Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  4. Ein weiteres Passfoto für den Schülerausweis (bitte auf die Rückseite Name und Geburtsdatum schreiben, damit die Bilder zugeordnet werden können)
  5. Kopie des Personalausweises/Passports u./o. gültige Aufenthaltsgenehmigung in Verbindung mit einer Meldebescheinigung der Kommune
  6. Nachweis der Erfüllung der weiteren, zuvor beschriebenen Voraussetzungen in beglaubigten Kopien:  
  • einer abgeschlossenen einschlägigen Berufsausbildung von mind. zwei Jahren oder
  • über eine einschlägige fünfjährige Berufstätigkeit oder
  • der Abschluss der Höheren Berufsfachschule bzw. der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen (=FHR) oder
  • bei Abitur, Fachhochschulreife (FHR nicht einschlägig) oder FOR nicht einschlägige Berufsausbildung: der Nachweis über die erforderlichen Praktikumszeiten von 6 Wochen.
  • bei Fachhochschulreife (FHR) schulischer Teil nach Klasse 11 Gymnasium: Nachweis über die vollständige FHR durch die Bezirksregierung, ggf. Nachweis über Praktikum über 6 Wochen bei nicht einschlägiger FHR

 

Zertifizierung nach AZAV

CERTQUA Logo 200px

Zertifizierte Ausbildung

 

Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/ zum staatlich anerkannten Erzieher

 

- Sie möchten die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher absolvieren?
- Sie bringen die Aufnahmevoraussetzungen mit und haben von der Arbeitsagentur für eine dieser Ausbildungen einen Bildungsgutschein bekommen?

 

Dann sind Sie bei uns richtig!

 

Unsere Bildungsgänge der Fachschule Sozialpädagogik sind von der CERTQUA nach AZAV zertifiziert.

Wir beraten Sie gern! Alle weiteren Informationen finden Sie hier unter dem Bildungsangebot Fachschule.