back top top arrow

Fachverkäuferin/Fachverkäufer (Berufsschule)

Welchen Abschluss brauche ich, um mich für den Bildungsgang zu bewerben?

Sie benötigen keinen Schulabschluss, aber die allgemeine Schulpflicht muss erfüllt sein.

Welchen Abschluss kann ich erreichen?

  • Mit der bestandenen Abschlussprüfung erwerben Sie den Berufsabschluss Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk / Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk.
  • Um den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erhalten, benötigen Sie die bestandene Berufsabschlussprüfung.
  • Um den mittleren Schulabschluss/die Fachoberschulreife (FOR) zu erlangen, benötigen Sie in allen Fächern mindestens einen Notendurchschnitt von 3; in Englisch muss mindestens die Note 4 (Niveau B1) erreicht werden.
  • Für die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR+Q) benötigen Sie in allen Fächern mindestens einen Notendurchschnitt von 2,5; in Englisch muss mindestens die Note 4 (Niveau B1) erreicht werden.

Wie lange dauert die Ausbildung/Wie lange gehe ich zur Schule?

  • Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, wobei diese unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden kann.
  • Wenn Ihr Betrieb zustimmt und Sie einen Notendurchschnitt von 2,49 oder besser erreichen, kann die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

Muss ich ein Praktikum machen?

Nein

Welche Unterrichtsfächer werden unterrichtet?

Die Unterrichtsfächer sind in drei Lernbereiche aufgeteilt:

Berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Religion
  • Sport / Gesundheitsförderung
  • Englisch

Berufsbezogener Bereich:

  • Betriebsorganisation und Verkaufsförderung
  • Produktzusammensetzung und -herstellung
  • Beratung und Verkauf
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre
     

Differenzierungsbereich:

  • Mathe
  • Datenverarbeitung

In welchen Unterrichtsfächern finden die Abschlussprüfungen statt?

  • Die Abschlussprüfungen sind in einen schriftlichen und praktischen Teil gegliedert.
  • Der schriftliche Teil erfolgt in den Fächern des berufsbezogenen Bereichs und beinhaltet darüber hinaus die im Betrieb vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten.
  • Die praktische Abschlussprüfung bezieht sich auf alle in der Schule und im Betrieb vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten.
     

Was könnte mich sonst noch interessieren?

  • An den Berufsschultagen (siehe unten) werden die relevanten theoretischen Inhalte als Vorbereitung auf die theoretische Abschlussprüfung vermittelt. Die praktische Ausbildung findet in den Ausbildungsbetrieben statt.
  • Im ersten Lehrjahr sind Sie zwei Tage in der Woche in der Berufsschule, im zweiten und dritten Lehrjahr jeweils einen Tag.
  • Nach eineinhalb Jahren findet eine Zwischenprüfung statt.

Wann kann ich mich anmelden?

Welche Unterlagen muss ich für die Anmeldung abgeben?

Für die Anmeldung müssen Ihre Unterlagen vollständig vorliegen, Voraussetzung für die Anmeldung ist ein gültiger Ausbildungsvertrag. Unter folgendem Link finden Sie eine Liste zum Abhaken, um welche Unterlagen es sich handelt: PDF-Checkliste

 

Was kostet die Ausbildung in diesem Bildungsgang?

Der Besuch der Berufsschule ist kostenfrei. Neben Kopierkosten von € 3,- fallen Kosten für Fachbücher (Eigenanteil im Rahmen der Lernmittelfreiheit) sowie Klassenfahrten und Exkursionen an.

Wo und wann werden meine Fragen beantwortet?

Termine werden nach Vereinbarung vergeben. Bitte kontaktieren Sie die zuständige Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner per E-Mail.

Name Position / Fächer E-Mail
Jöns, Kristina Position
Bereichsleitung für die Ausbildungsberufe Fachfrau/Fachmann Systemgastronomie, Hotelfachfrau/Hotelfachmann, Köchin/Koch, Restaurantfachfrau/Restaurantfachfrau, Fachkraft im Gastgewerbe, Bäckerin/Bäcker, Konditorei-Fachverkäuferin/-Fachverkäufer

Fächer
Ernährungs- und Hauswirtschaftslehre
Lebensmitteltechnik
joens
at kkbkha.de